Farben der Gruppe

Kleine Farbenlehre
von Rita Marlen Feisel ©

Züchterin X und Züchter Y beehren sich anzuzeigen:
Sie erhielten einen 5-köpfigen Wurf an putzigen Norwegischen Waldkatzen in den Farben:
NFO gs 21
NFO es 22
NFO as 09 23
NFO e
NFO gs 09
Welches dieser hübschen Kätzelchen hätten Sie denn gerne, liebe Leserin/lieber Leser?
Keine Ahnung?

Klar, haben Sie keine Ahnung. Wie sollten Sie auch? Denn diese Codes, die sich in Wurfmeldungen und Stammbäumen wiederfinden, sind sozusagen DIN-Bezeichnungen für unsere Norwegischen Waldkatzen. Damit für Sie als Laie, der Sie ganz einfach nur ein hübsches Kätzchen zum Liebhaben suchen, die ganze Sache etwas klarer wird, geben wir Ihnen eine kleine Farbenlehre mit auf den Weg.

Da wären zunächst einmal die 3 Buchstaben NFO. Sie stehen für NORWEGIAN FORESTCAT.

Ferner sind unsere Norwegischen Waldkatzen in 9 Gruppen eingeteilt:
  Gruppe 1 Schwarz oder Blau (das was der Laie 'ich hab' 'ne Graue' nennt)
  Gruppe 2 Schwarz/Weiss oder Blau/Weiss
  Gruppe 3 Schwarz/getigert oder Blau/getigert
  Gruppe 4 Schwarz/getigert mit Weiss oder Blau/getigert mit Weiss
  Gruppe 5 Rot, Creme (verdünntes Rot), Schwarz-Schildpatt, Blau-Schildpatt getigert und nicht getigert
  Gruppe 6 die gleichen Farben wie Gruppe 5, aber mit zusätzlichem Weiss
  Gruppe 7 Silber (in Tabbyzeichnung) oder Smoke (ohne Tabbyzeichnung)
  Gruppe 8 die gleichen Farben wie Gruppe 7, jedoch mit zusätzlichem Weiss
  Gruppe 9 Reinweiss

Zu diesen 9 Gruppen gesellen sich die entsprechenden Farbnummern:

Diese sind aufgeteilt in der Grundfarbe sowie Grundfarbe plus Weiss (die sogenannte Scheckung).

Schwarz bezeichnet man mit n Schwarz/Weiss bezeichnet man mit n 09  
Blau bezeichnet man mit a Blau/Weiss bezeichnet man mit a 09  
Rot bezeichnet man mit d Rot/Weiss bezeichnet man mit  d 09  
Créme bezeichnet man mit e Créme/weiss bezeichnet man mit e 09  
Schwarz/Schildpatt steht für f Schildpatt mit Weiss steht für f 09  
Blau/Schildpatt steht für g Blau/Schildpatt mit Weiss steht für g 09  
Reinweiss bezeichnet man mit w      

Zu den 9 Gruppen und den 7 bzw. 6 Farbnummern gesellen sich nun noch die Tabby-Zeichnungen:
  • Eine Fellmusterung, die man nicht richtig zuordnen kann trägt die Nummer 21
  • Blotched, gestromt oder auch Räderzeichnung, trägt die Nummer 22
  • Mackerel, das was wir eine getigerte Katze nennen, trägt die Nummer 23
  • Spottet, oder zu Deutsch getupft, trägt die Nummer 24
  • Ticked, das was wir 'Abessiner-Tabby' nennen, trägt die Nummer 25

Zusätzlich gibt es noch:
  • Silber oder Smoke = s
  • Golden = y

Die Augenfarbe wird nur bei den reinweissen Katzen definiert:
  • Blaue Augen tragen die Nummer 61
  • Grün-Gelb die Nummer 62
  • 1 Auge blau, 1 Auge gelb-grün (sogenannte oddeyed) die Nummer 63
So und nun lösen wir den Wurf von Züchter X und Züchterin Y einmal auf. Es muss ein entzückender Wurf geworden sein. Denn im Korb tummeln sich:

NFO gs 21   Eine Blau-Schildpatt mit unbekanntem Muster
NFO es 22   Eine Créme-Silber gestromt
NFO as 09 23   Eine Blau-Silber getigert mit Weiss
NFO e   Eine Créme
NFO gs 09   Eine Smoke Blau-Schildpatt mit Weiss


Und wenn sie dann noch alle körperlich wie genetisch gesund sind und einen tollen Lebensplatz erhalten, dann war die liebe Müh' von Kätzin, Kater und Züchter/in nicht umsonst......
  | vorwärts >  


© Copyright 2001 by Webcat